05.10. – 12.10.2013 Amsterdam – Medemblik

Manövertörn

Skipper: Marcel
Crew: Veronica, here Christine, decease Werner, buy viagra Hans-Jörg

Route:

1.Tag Amsterdam
2.Tag von Amsterdam nach Horn
3.Tag von Horn via Enkhuizen nach Hindeloopen
4.Tag von Hindeloopen nach Makkum
5.Tag von Makkum nach Stavoren
6.Tag von Stavoren nach Lemmer
7.Tag von Lemmer nach Medemblik (ins Winterlager)

Resümee:

Eine Wunderschöne Reise, mit vielen unterschiedlichen Manövern, unter fachkundiger Leitung von Skipper Marcel und sehr netten, kompetenten CCS Kollegen. Da keiner der Teilnehmer irgendeine Meilenbestätigung brauchte (alle haben den Schein) waren wir nicht aufs „Meilenfressen“ angewiesen und haben die Route mehr nach netten Restaurants, gutem Wein, interessanten Häfen und gemütlichem Reisen gewählt.

Ein wichtiges Ziel hatten wir allerdings doch immer wieder vor Augen oder in der Pfanne: ALLE übers Jahr angesammelten Lebensmittel und Getränke (inklusive Wein) hatten wir als Vorgabe innerhalb unseres Törns zu dezimieren respektive aufzubrauchen. Mit einem kleinsten Ergänzungseinkauf anfangs der Reise für einige wenige Euros konnten wir dem Ziel dann doch sehr nahe kommen. Auch dass ursprünglichen Bedenken wegen einer allfälliger „Büchsen-Champignon-Vergiftung“ wurden nicht bestätigt und der vorhandene Riesenvorrat (!) an Champignon wurde komplett aufgebraucht. Vielleicht schreibe ich mal ein Buch das etwa so heissen würde „Variationen und Vielfalt der Champignonverwertung“.
Auch das kiloweise vorhandenen Mehl wurden entweder durch Marcel oder durch Christine in wunderbar duftendes, frisches Brot oder Zopf verwandelt und vollständig aufgebraucht.
Interessanterweise hatten wir bei der „Vernichtung“ der alkoholischen Getränke viel weniger Probleme. Ja mussten sogar für die letzte Nacht ein klein wenig Bier nachkaufen um nicht trockenzulaufen.

Navigatorisch (Plotterweise) hatten wir dann noch einige ungelöste Fragen wie: Warum ist die auf der Karte eingezeichnete Seetone links von uns, wenn sie doch auf dem Plotter rechts angezeigt wird und wir genau auf Kurs liegen und die Koordinaten ebenfalls stimmen?

Wie auch immer, ein für alle Teilnehmer schöne, lehrreiche, aber auch sehr erholsame Reise ging viel zu schnell vorbei. Danke an Petrus für das zu 70 % gute Wetter und allen CCS -Teilnehmer für die tolle Kollegialität sowie Skipper Marcel für seine immer aufgestellte und ruhige Art sowie die präzisen und klaren Instruktionen die aus uns allen bessere „Manöver Männer“ und „Manöver Frauen“ gemacht hat und dies ohne auch nur ein einziges Mal den Bugstrahler für ein Manöver zur Hilfe genommen zu haben.

Hans-Jörg (Bericht & Fotos)


Die Kommentarfunktion ist geschlossen.