20.07. – 27.07.2013 Bergen – Bergen

 
Skipper: Capitano Rolf und Martin
Crew: Claudia, Justin, Urs und Franci
 

Autore delle righe seguenti: F.

Incredibile ma vero … nel blu dipinto di blu

Ragazzi mi sento in colpa.

Siamo andati a Bergen in Norvegia per fare un giro con la „Rolling Swiss“, un po‘ per fare le miglia necessarie per la patente e un po‘ per fare vacanze, estive si capisce, andiamo in barca.
ooops… Bergen è famosa per le sue giornate uggiose… e prendiamo la barca da una crew delusa per la tanta pioggia che ha avuto.
Invece noi ABBIAMO AVUTO OTTO GIORNI DI SOLE e ci siamo messi pure i pantaloncini corti .
Non voletecene male, ma non so quanto bel tempo sia rimasto per voi altri per il resto del estate.
Allego le foto per provare questa incredibile faccenda
Nota bene le facce felici della crew , l’espressione soddisfatta del nostro capitano , il blu che più blù non si può , e questa fantastica natura che ci ha circondati (sorvolate sulla bandiera strappata, abbiate comprensione, ne ha passato di brutte , sono sicura che la „Rolling Swiss“ otterrà una nuova quanto prima)
Volete sapere dove eravamo stati? Non mi ricordo i nomi per noi difficilmente pronunciabili – ma i posti erano un incanto e le persone che abbiamo incontrate gentilissimi
e la bellezza del mare sconvolgente. No, niente tuffi per me… sono un tantino freddolosa… la temperatura del acqua era 11 gradi
Insomma tutto benissimo – tranne il forno che funzionava con una logica tutta sua e che ha messo a dura prova la nostra pazienza…
e il motore del dinghy che faticava a bere come si deve, ma dopo che gli avevano messo il ciucciotto nella direzione giusta succhiava felice come un bebè e portava la crew in giro senza più fare le bizze.
ma questi piccoli incidenti non hanno guastato la nostra vacanza fantastica dalla quale torniamo con tanta energia e tantissimi bellissimi ricordi

p.s. appena consegnata la barca alla crew seguente è cominciato a piovere…..

Unglaublich aber wahr – … mehr Blau gibt’s nicht

Kinder , ich fühle mich schuldig
Wir sind nach Bergen in Norwegen gefahren um einen Törn mit der“Rolling Swiss“ zu machen, ein wenig um Meilen für den Hochseeausweis zu sammeln und ein wenig um Ferien zu machen, Sommerferien logischerweise, wir gehen ja auf eine Jacht
Obwohl Bergen in der Tat bekannt ist für seine düsteren, regnerischen Tage – und wir übernehmen das Schiff von einer wegen dem vielen schlechten Wetter enttäuschten Crew.
WIR HATTEN ACHT TAGE SONNENSCHEIN und wir trugen sogar kurze Hosen!
Seid uns nicht böse, aber ich weiss nicht wie viel Sonnenschein für euch andern jetzt noch übrig ist für den Rest des Sommers
Ich habe Fotos beigefügt um diese unglaubliche Tatsache zu dokumentieren.
Achtet auf die glücklichen Gesichter der Crew, den zufriedenen Ausdruck unseres Kapitäns, das Blauer als Blau und die fantastische Natur die uns umgab.
(bitte achtet nicht auf die ausgefranste Fahne des CCS, habt Verständnis, sie hat einiges mitgemacht und ich bin sicher dass die „Rolling Swiss“ baldestens eine neue bekommt)
Möchtet ihr wissen wo wir waren? Ich kann mich nicht an die unaussprechlichen Namen erinnern – aber wir waren an wunderbaren Orten und die Leute die wir kennen gelernt haben waren sehr freundlich und die Schönheit des Meeres umwerfend. Nein, ich habe nicht gebadet, ich bin ein ganz kleines bisschen „en Gfrörli“, die Wassertemperatur betrug 11 Grad.
Kurz gesagt alles perfekt- nur der Backofen funktionierte mit einer ganz eigenen Logik und hatte unsere Geduld auf eine harte Probe gestellt…
ja und der Motor unseres Dingis wollte nicht richtig trinken, aber als man ihm den „Nuggi“ in der richtigen Richtung angeschlossen hatte, saugte er glücklich wie ein Bebé und funktionierte einwandfrei zur Freude der Crew.
Diese kleinen Zwischenfälle konnten jedoch unsere Freude an dem fantastischen Urlaub nicht trüben und wir kehren mit viel frischer Energie und vielen schönen Erinnerungen nach hause.
p.s. sobald wir das Boot der folgenden Crew übergeben hatten, begann es zu regnen….


Die Kommentarfunktion ist geschlossen.